July 30, 2018 / 9:07 AM / 18 days ago

MÄRKTE-Abgeblasener Bieterkampf drückt NH Hotels

Frankfurt, 30. Jul (Reuters) - Der Verzicht des US-Konkurrenten Hyatt auf ein Gegengebot für NH Hotels schickt die Aktien des Hoteliers auf Talfahrt. Die Papiere verloren am Montag in Madrid bis zu sieben Prozent, nachdem sie am Freitag in der Hoffnung auf einen Bieterwettkampf zeitweise zehn Prozent zugelegt hatten.

Hyatt zufolge ist ein Gegengebot zur Offerte von Minor “unpraktisch”, da sich die thailändische Hoteleriekette bereits 44 Prozent an NH gesichert habe. Man bleibe aber offen für eine anderweitige Zusammenarbeit. Am Freitag hatte NH mitgeteilt, Hyatt wolle das Minor-Angebot von 6,40 Euro je Aktie überbieten. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below