October 10, 2019 / 11:37 AM / in 13 days

MÄRKTE-Pfund Sterling fällt auf Vier-Wochen-Tief zum Euro

Frankfurt, 10. Okt (Reuters) - Zum Auftakt neuer Brexit-Gespräche zwischen Großbritannien und Irland ziehen sich weitere Anleger aus dem Pfund Sterling zurück. Die britische Währung verlor am Donnerstag 0,2 Prozent und war mit 1,1096 Euro so billig wie zuletzt vor gut vier Wochen.

Die Erwartungen an die Gespräche zwischen dem britischen Premierminister Boris Johnson und seinem irischen Kollegen Leo Varadkar seien gering, sagte Adam Cole, Chef-Anlagestratege für Devisen bei der Investmentbank RBC Capital Markets. Wenn das Treffen schlecht laufe, könne der Verkaufsdruck auf das Pfund dennoch weiter zunehmen, da Investoren dann die Chancen auf einen Brexit-Deal in letzter Minute bei praktisch Null sähen.

Johnson und Varadkar verhandeln über das Grenzregime zwischen den Republik Irland und dem britischen Nordirland nach dem geplanten EU-Ausstieg des Vereinigten Königreichs. Johnsons jüngste Pläne hierzu wurden von der Staatengemeinschaft als unzureichend zurückgewiesen. Wenn bis zum EU-Gipfel kommende Woche kein Kompromiss gefunden wird, muss Johnson einem Unterhaus-Beschluss zufolge einen Brexit-Aufschub beantragen. Dazu hatte er gesagt, er würde lieber “tot im Graben” liegen. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Olaf Brenner Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below