March 5, 2020 / 9:15 AM / a month ago

MÄRKTE-Anleger zappen bei ProSieben weg

Frankfurt, 05. Mrz (Reuters) - Ein enttäuschender Ausblick verschreckt die Eigner von ProSiebenSat.1. Die Aktien der TV-Senderkette stürzten am Donnerstag um gut zehn Prozent ab und waren mit 9,68 Euro so billig wie zuletzt vor zehn Jahren.

Der für 2020 angepeilte Konzernumsatz von 4,2 bis 4,3 Milliarden Euro bleibe hinter den Markterwartungen zurück, schrieb Analyst Christoph Bast vom Bankhaus Lampe. Gleiches gelte für den operativen Gewinn. Auch der starke Rückgang des Betriebsergebnisses im abgelaufenen Quartal enttäusche. “Im Hinblick auf den zunehmenden Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der Zuschauer, die Budgets der Werbeindustrie und attraktive Inhalte wird die Marge im Unterhaltungsgeschäft weiterhin unter Druck bleiben”, prognostizierte sein Kollege Harald Schnitzer von der DZ Bank. Er werde daher seine Schätzungen überprüfen.

Unabhängig davon kündigte ProSieben die Übernahme des App-Entwicklers Meet Group aus den USA an. Damit solle das Online-Dating-Geschäft der E-Commerce-Tochter NuCom gestärkt werden. Zu NuCom gehört unter anderem der Partnervermittler Parship. ProSieben bietet Meet-Eignern 6,30 Dollar je Aktie oder insgesamt 500 Millionen Dollar. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Myria Mildenberger. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below