August 12, 2019 / 9:00 AM / 13 days ago

MÄRKTE-Bericht über Triebwerksproblem drückt Hersteller Rolls-Royce

Frankfurt, 12. Aug (Reuters) - Ein Zeitungsbericht über Probleme mit einem Triebwerk einer Boeing 787 Dreamliner setzt dem Hersteller Rolls-Royce zu. Die Aktien des britischen Luftfahrtindustrie-Zulieferers fielen am Montag um 2,7 Prozent und waren damit Schlusslicht im Londoner Auswahlindex FTSE.

Der “Times” zufolge regneten kurz nach dem Start der Maschine der Norwegian Airlines Fragmente des 787-Triebwerks vom Typ “Trent 1000” auf die Umgebung nieder. Der Flieger habe umgekehrt und sei in Rom notgelandet. Das “Trent 1000” gilt wegen technischer Schwierigkeiten seit längerem als Problemfall. (Reporter: Hakan Ersen redigiert von Sabine Wollrab. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below