for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Rolls-Royce bringt 94 Prozent der neuen Aktien an den Mann

Bangalore, 12. Nov (Reuters) - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce kommt bei seiner milliardenschweren Kapitalerhöhung voran. 94 Prozent der neuen Papiere seien von den Aktionären gezeichnet worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Banken versuchten nun, auch die übrigen sechs Prozent an den Mann zu bringen. Sollte das scheitern, würden die Geldhäuser das Paket in die eigenen Bücher nehmen. An der Börse kam das gut an: die Aktien legten in London bis zu 8,3 Prozent zu und waren Spitzenreiter im Footsie.

Rolls-Royce steckt wegen der Pandemie massiv in Schwierigkeiten. Die Fluggesellschaften bezahlen das Unternehmen abhängig von den Flugstunden - und in der Pandemie ist der weltweite Flugverkehr zeitweise fast vollständig zum Erliegen gekommen. Die Kapitalerhöhung macht dem Unternehmen nun den Weg für weitere Kredite frei. Insgesamt will sich Rolls-Royce fünf Milliarden Pfund (rund 5,6 Milliarden Euro) beschaffen. Firmenchef Warren East geht davon aus, dass das Unternehmen mit diesem Paket plus Einsparungen im Volumen von 1,3 Milliarden Pfund die Krise überwinden kann. Geplant ist der Abbau von 9000 Stellen und das Stilllegen ganzer Werke.

Reporterin: Sarah Young, geschrieben von Christina Amann, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter der Telefonnummer +49 30 2201 33702

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up