March 20, 2018 / 2:58 PM / a month ago

MÄRKTE-Spekulationen auf Export von Militärdrohnen schieben Boeing an

New York, 20. Mrz (Reuters) - Die Anleger in New York haben am Dienstag auf einen höheren Export von Militärdrohnen gesetzt. Denn nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters will US-Präsident Donald Trump die Ausfuhr bewaffneter Drohnen erleichtern. Die Aktien von Boeing stiegen um 2,3 Prozent auf 339 Dollar und waren damit im Dow Jones der Top-Favorit. Börsianer sprachen aber auch von einer technischen Erholung, nachdem Boeing-Titel in den vergangenen fünf Handelstagen 3,6 Prozent verloren hatten. Auch die Aktien der Rivalen Lockheed Martin und Northrop Grumman legten um mehr als ein Prozent zu.

Ebenfalls gesucht waren die Titel des Herstellers von kleineren bewaffneten Drohnen wie Kratos Defense Security Solutions, die in der Spitze um bis zu 8,9 Prozent auf 10,15 Dollar abhoben. Denn vor allem die Hürden für den Verkauf kleinerer Drohnen mit weniger Raketen und kürzeren Reichweiten, sollen gesenkt werden, wie mehrere mit den Plänen vertraute Personen zu Reuters sagten. Die Papiere des Kratos-Rivalen Textron legten nur ein Prozent zu. Allerdings hatten sie auch in den vergangenen fünf Handelstagen ihr Niveau behauptet, während Kratos fast 20 Prozent verloren hatten.

Reporterin: Andrea Lentz, redigiert von Christian Krämer. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below