November 27, 2017 / 9:20 AM / 18 days ago

MÄRKTE-Analysten-Herabstufung schickt Chipaktien weltweit auf Talfahrt

Berlin, 27. Nov (Reuters) - Nach einer Herabstufung durch Morgan Stanley haben Aktionäre von Chipaktien weltweit das Weite gesucht. Die Titel des weltgrößten Halbleiterherstellers Samsung Electronics gaben am Montag mehr als vier Prozent nach und fielen an der Seouler Börse auf ein Ein-Monats-Tief, nachdem Analysten vor einem Ende des Chipbooms warnten. Im Sog ging es für den deutschen Konkurrenten Infineon 1,1 Prozent auf 24,45 Euro zurück. Der japanische Wafer-Hersteller Sumco büßte vier Prozent ein. Allerdings hatte die Aktie erst Anfang November ein Neuneinhalb-Jahres-Hoch erklommen. Für das Papier des Münchener Chip-Zulieferers Siltronic ging es 3,8 Prozent nach unten.

Für die Aktie von Samsung Electronics war es der stärkste Verlust innerhalb eines Tages in mehr als einem Jahr. Experten stuften zuvor die Aktien auf “equal weight” von “overweight” zurück, weil sie Bedenken haben, dass der Chipboom in Kürze ein Ende findet. Zuletzt waren die Preise für Halbleiter wegen der starken Nachfrage nach immer leistungsfähigeren Chips für Computerserver und Smartphones in die Höhe geschossen und hatten Samsung und Co. gute Geschäfte beschert. (Reporterin: Joyce Lee, Dahee Kim, Nadine Schimroszik, Mitarbeit von Patricia Uhlig, redigiert von Petra Jasper; Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below