April 9, 2019 / 9:55 AM / 16 days ago

MÄRKTE-SAP nach Herunterstufungen am Dax-Ende

Frankfurt, 09. Apr (Reuters) - Nach zwei Herabstufungen haben Anleger Aktien von SAP aus den Depots geworfen. Die Titel des Softwareanbieters büßten am Dienstag bis zu drei Prozent auf 98,85 Euro ein und waren damit Schlusslicht im Dax. Die Branchenexperten der Banken HSBC und UBS nahmen ihre Kaufempfehlungen zurück und äußerten sich unter anderem kritisch zur Entwicklung der operativen Marge. Zudem laufe der Wechsel zum neuen Kernsoftwarepaket S4/Hana weiterhin schleppend, schrieben die UBS-Analysten und stufen die Titel auf “Neutral” von “Buy” zurück. Ungeachtet dessen sehen sie einen soliden Start ins laufende Geschäftsjahr. SAP will am 24. April über das erste Quartal berichten.

HSBC-Analyst Antonin Baudry nahm sein Rating für die SAP-Aktie auf “Hold” von “Buy” zurück, beließ das Kursziel aber bei 110 Euro. Er geht davon aus, dass der Umsatz des Walldorfer Konzerns im ersten Quartal um gut zwölf Prozent zugelegt, die Marge aber bei 23,5 Prozent stagniert hat. Immer mehr Firmen kaufen inzwischen nicht mehr Software-Lizenzen sondern flexiblere Web-Abos, die in der Regel monatlich bezahlt werden und nicht einmalig. Dadurch verteilen sich Gewinne auf einen längeren Zeitraum, was bei SAP angesichts hoher Investitionen seit vielen Quartalen die Marge im operativen Geschäft belastet.

Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below