January 21, 2019 / 8:41 AM / a month ago

MÄRKTE-Möglicher Bieterwettstreit verleiht Scout24 Flügel

Frankfurt, 21. Jan (Reuters) - Spekulationen auf einen Bieterwettkampf haben die Aktien von Scout24 am Montag in die Höhe getrieben. Die im Nebenwerteindex MDax notierten Titel stiegen um bis zu 6,9 Prozent auf ein Viereinhalb-Monats-Hoch von 42,90 Euro. Der Anbieter von Kleinanzeigen im Internet lehnte eine 4,7 Milliarden Euro schwere Kaufofferte von zwei Finanzinvestoren ab und begründete dies damit, dass die gebotenen 43,50 Euro je Aktie zu niedrig seien.

Analysten rechnen nun mit einem Bieterwettstreit, der die Gebote in die Höhe treiben könnte. “Scout24 hat mit der Ablehnung der Offerte alles richtig gemacht”, erklärte Analyst Ian Whittaker vom Brokerhaus Liberum. Die Bewertung für den Konzern sei im Vergleich zu ähnlichen Übernahmeangeboten für Konkurrenten zu niedrig angesetzt. Möglicherweise könnten nun andere Bieter auf den Plan gerufen werden, darunter auch strategische Investoren wie Axel Springer oder der südafrikanische Medienkonzern Naspers.

Die Experten des Bankhaus Lampe spekulierten darauf, dass die Finanzinvestoren erwägten, Scout24 mit Konkurrenten zu fusionieren und einen europaweiten Marktführer für Internet-Kleinanzeigen zu schmieden. (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below