February 15, 2018 / 9:36 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Abgang von Präsident Zuma beflügelt südafrikanische Börse

Johannesburg/Frankfurt, 15. Feb (Reuters) - Nach dem Rücktritt des südafrikanischen Präsidenten Jacob Zuma haben Anleger bei Aktien und Anleihen des Landes zugegriffen. Der Leitindex JSE und der breiter aufgestellte All-Share-Index kletterten am Donnerstag um jeweils mehr als 3,5 Prozent. Die Nachfrage nach südafrikanischen Bonds drückte die Rendite der bis 2026 laufenden Papiere um rund zehn Basispunkte auf 8,295 Prozent. Die Landeswährung Rand, die bereits am Mittwoch von der Aussicht auf einen Regierungswechsel profitiert hatte, notierte wenig verändert. Ein Dollar war mit 11,73 Rand so billig wie zuletzt vor knapp drei Jahren.

An der Londoner Börse waren Aktien von Firmen mit größerem Engagement auf dem südafrikanischen Markt gefragt: Titel des Versicherers Old Mutual und des Bergbaukonzerns Anglo American kletterten um 3,9 beziehungsweise 2,9 Prozent.

Zuma hatte sich am Mittwoch dem Druck seiner Partei gebeugt und war mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten. Gegen Zuma, der als Anti-Apartheid-Kämpfer bekanntwurde und seit 2009 im Amt war, gibt es seit Jahren immer wieder Korruptionsvorwürfe. Die Regierungspartei ANC hatte bereits am Dienstag seine Absetzung beschlossen. Damit sei die politische Seifenoper zunächst zu einem Ende gekommen, kommentierten die Volkswirte vom Analysehaus NKC African Economics. “Es wird erfreulich sein zu sehen, wie die Hingabe der Partei im Bestreben Zuma loszuwerden nun dafür verwendet wird, die Wirtschaft wieder aufzurichten.” Immer noch habe die ANC-Partei mit Korruption in den eigenen Reihen zu kämpfen.

Neuer Präsident Südafrikas soll Cyril Ramaphosa werden, der Zuma im vergangenen Jahr an der Spitze des ANC ablöste. Südafrika ist nach Nigeria die zweitgrößte Volkswirtschaft des Kontinents und Mitglied der Gruppe der 20 f[hrenden Industrie/ und Schwellenländer (G20). (Reporter: Olivia Kumwenda-Mtambo und Anika Ross; redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1232 oder 030-2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below