January 23, 2018 / 10:21 AM / 6 months ago

MÄRKTE-Hoffnung auf baldige Übernahme durch Fox treibt Sky

Frankfurt, 23. Jan (Reuters) - In Erwartung einer baldigen Komplett-Übernahme durch Fox steigen Anleger bei Sky ein. Die Aktien des Bezahlfernseh-Senders stiegen am Dienstag in London um bis zu 3,7 Prozent auf ein Zwei-Jahres-Hoch von 1040 Pence.

Für die Genehmigung des 15 Milliarden Dollar schweren Deals stellt die britische Wettbewerbsbehörde CMA die Bedingung, dass der Medien-Mogul Rupert Murdoch, dessen Firma Fox bereits knapp 40 Prozent an Sky hält, keinen Einfluss auf das Nachrichten-Geschäft von Sky nehmen kann. Hierfür machte die CMA einige Vorschläge. “Die Abspaltung oder der Verkauf von Sky News wäre der einfachste Weg, die Transaktion durchzubekommen”, sagte Analyst Neil Campling vom Vermögensverwalter Mirabaud. Die CMA habe Fox mit ihren Vorschlägen einen Olivenzweig gereicht.

Die Experten der Investmentbank Liberum äußerten sich dagegen skeptisch. Die Bedingungen seien zwar nicht unerfüllbar, der Tenor der CMA-Mitteilung erhöhe aber die Wahrscheinlichkeit, dass der Deal scheitere. Sie stuften Sky-Titel auf “Hold” von “Buy” zurück.

Murdoch steht in Großbritannien seit Jahren in der Kritik, nachdem die britischen Zeitungen seines Konzerns in einen Abhörskandal verwickelt waren. Sky hat in Europa 22 Millionen Kunden, verteilt auf den Heimatmarkt Großbritannien sowie Irland, Italien, Deutschland und Österreich. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below