March 13, 2018 / 11:48 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Politische Krise macht Slowakei-Anleger nervös

Frankfurt, 13. Mrz (Reuters) - Die Regierungskrise in der Slowakei nach dem Mord an einem Enthüllungsjournalisten bereitet Anlegern Bauchschmerzen. Sie verkauften am Dienstag Anleihen des Euro-Mitglieds und trieben damit die Rendite der zehnjährigen Titel auf 0,9 von 0,844 Prozent. Parallel dazu verteuerte sich die Absicherung eines zehn Millionen Euro schweren Pakets slowakischer Anleihen gegen Zahlungsausfall auf 38.000 Euro, teilte der Datenanbieter Markit mit. Das sei der höchste Stand seit Mitte Dezember.

Die an der Regierung beteiligte Partei Most-Hid forderte am Montagabend Neuwahlen. Einer Regierungssprecherin zufolge treffen sich die drei Koalitionäre am Dienstag zu einer Krisensitzung. Die Ermordung des Investigativreporters Jan Kuciak und seiner Freundin Ende Februar hat Massenproteste in der Slowakei ausgelöst. Der 27-Jährige hatte über Straftaten von Geschäftsleuten berichtet, von denen manche Verbindungen zu Politikern hatten. (Reporter: Hakan Ersen, unter Mitarbeit von Sujata Rao, redigiert von Christian Krämer. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below