March 23, 2018 / 11:43 AM / a month ago

MÄRKTE-Schwache Zahlen bringen Industriekonzern Smiths zu Fall

Frankfurt, 23. Mrz (Reuters) - Der britische Industriekonzern Smiths ist am Freitag nach schwachen Zahlen bei Anlegern in Ungnade gefallen. Die Aktien brachen um bis zu 11,8 Prozent auf 1354 Pence ein und notierten damit so tief wie seit anderthalb Jahren nicht mehr. Im Londoner Leitindex hielten sie zum Wochenausklang die rote Laterne.

Im ersten Halbjahr seines Geschäftsjahres verdiente Smiths weniger als erwartet. Der Vorsteuergewinn schrumpfte um zwölf Prozent auf 217 Millionen Pfund (248 Millionen Euro). Der Umsatz ging um 4,3 Prozent auf 1,55 Milliarden Pfund zurück.

Zu schaffen machten der Firma vor allem Verzögerungen bei neuen Produkten im größten Geschäftsbereich Medizintechnik. Auch die Erlöse in der zweigrößten Sparte, der Dienstleistungstochter John Crane, waren rückläufig.

Seine Jahresprognosen bestätigte Smiths, wies aber auf Gegenwind durch Währungsbelastungen hin. Das Wichtigste für die Firma sei nun, die gesteckten Ziele im zweiten Halbjahr zu erreichen, betonten die Analysten von Credit Suisse. (Reporter: Justin George Varghese, bearbeitet von Anika Ross, redigiert von Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1232 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below