November 12, 2019 / 1:46 PM / a month ago

MÄRKTE-Rückschlag bei Studie lässt Aktien von Solid Biosciences einbrechen

Frankfurt, 12. Nov (Reuters) - Ein Rückschlag bei einer Gentherapie-Studie lässt die Aktien der Biotech-Firma Solid Biosciences einbrechen. Die Papiere gaben am Dienstag im vorbörslichen Handel zwei Drittel nach. Die US-Aufsichtsbehörde hat nach Angaben des Unternehmens eine klinische Studie zu einem Medikament gegen die erbliche Muskelerkrankung Duchenne-Muskeldystrophie zum zweiten Mal gestoppt, nachdem es bei einem der insgesamt sechs behandelten Jungen zu schweren Nebenwirkungen gekommen war. Das Unternehmen will nun mit der Aufsicht zusammen über die nächsten Schritte beraten.

An der Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) erkranken vor allem Jungen. Sie leiden unter Muskelschwund und sind schon als Kinder auf Rollstühle angewiesen, viele sterben als junge Erwachsene. Neben Solid Biosciences arbeitet auch der Rivale Sarepta Therapeutics an einer Gentherapie gegen die Erkrankung. Bislang gibt es aber noch keine Heilung. (Reporterin: Christina Amann, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below