October 18, 2018 / 11:17 AM / a month ago

MÄRKTE-Spanische Bankenaktien fallen nach Gerichtsentscheid

Frankfurt/Madrid, 18. Okt (Reuters) - Nach einem Gerichtsurteil zulasten spanischer Banken haben sich die Anleger an der Börse in Madrid am Donnerstag von Finanztiteln getrennt. Papiere von Bankia gaben mehr als sieben Prozent nach, die Aktien von Banco Sabadell und Caixabank fielen um bis zu sechs Prozent. Wie der oberste Gerichtshof entschied, müssen die Banken und nicht die Kunden für bestimmte Kreditgebühren aufkommen. Dabei geht es um Steuern, die für das Ausstellen von Dokumenten bei Hypothekendarlehen anfallen.

Die Entscheidung ist ein weiterer Rückschlag für Spaniens Bankenbranche. Ende 2016 wurden bereits Entschädigungen für Darlehenskunden angeordnet. Die Richter entschieden, dass die zugrundeliegenden Zinskorridore den Kunden nicht ausreichend erklärt worden seien. (Reporter: Jesús Aguado, bearbeitet von Anika Ross, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below