September 12, 2018 / 7:42 AM / 11 days ago

MÄRKTE-Gewinnwarnung schickt Versorger SSE auf Talfahrt

Frankfurt, 12. Sep (Reuters) - Pessimistische Aussagen zum Geschäftsverlauf haben am Mittwoch einen Ausverkauf bei SSE ausgelöst. Die Aktien des britischen Versorgers fielen in London um gut neun Prozent auf ein Siebeneinhalb-Jahres-Tief von 1135,5 Pence und steuerten auf den größten Tagesverlust seit den Turbulenzen nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers im Herbst 2008 zu.

Ersten Berechnungen von SSE zufolge hat sich der Halbjahresgewinn halbiert. Grund hierfür seien unter anderem die hohen Gaspreise und das ruhige Sommerwetter, was die Windenergie-Ausbeute geschmälert habe. Zudem werde durch die Preis-Obergrenzen der britischen Regierung das Gesamtjahresergebnis “signifikant” unter den bisherigen Erwartungen bleiben.

Im Sog von SSE ging es auch für andere europäische Versorger abwärts. Die Aktien von Centrica aus Großbritannien, Engie aus Frankreich sowie RWE und E.ON aus Deutschland verloren bis zu 3,4 Prozent. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christina Amann. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below