July 25, 2018 / 1:18 PM / 5 months ago

WDHLG-MÄRKTE-Chiphersteller STM verprellt Anleger mit Aussagen zu Zollstreit

(technische Wiederholung)

Paris, 25. Jul (Reuters) - In hohem Bogen haben die Anleger am Mittwoch die Aktien des französisch-italienischen Chipherstellers STM Microelectronics aus ihren Depots geworfen. Die in Mailand und Paris gelisteten Aktien brachen um über sieben Prozent auf 19,05 Euro ein. Der Zulieferer für Apple-Smartphones und Tesla-Elektroautos profitierte zwar von der hohen Nachfrage nach seinen Chips. Doch belastete ein vorsichtiger Ausblick die Quartalszahlen. Firmenchef Jean-Marc Chery hält die derzeitigen Auswirkungen des schwelenden amerikanisch-chinesischen Handelsstreits für vernachlässigbar. Doch warnte er vor den Folgen für die Weltkonjunktur, falls der chinesisch-amerikanische Handelsstreit eskaliere.

Analysten zeigten sich überrascht. Denn die Ergebnisentwicklung sei positiv. “Das ist nur die Folge des Handelskriegs”, sagte einer. Die Prognose einer Bruttorendite von 40 Prozent im dritten Quartal habe nur minimal unter den Schätzungen vieler Experten gelegen, die mit 40,3 Prozent gerechnet hätten. Die Ergebnisse seien insgesamt im Rahmen der Erwartungen, fügte ein anderer Händler hinzu. “Das war einfach nicht gut genug, um weitere Kursgewinne zu generieren.” Seit Jahresbeginn haben STM über 13 Prozent gewonnen. (Reporter: Mathieu Rosemain und Gwénaëlle Barzic, bearbeitet von Andrea Lentz; redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below