February 15, 2018 / 10:51 AM / 7 months ago

MÄRKTE-Buffett-Einstieg gibt Ratiopharm-Mutter Teva Rückenwind

Frankfurt, 15. Feb (Reuters) - Nach dem Einstieg des Investors Warren Buffett bei Teva haben sich weitere Aktionäre mit Titeln des israelischen Pharmakonzerns eingedeckt. Die Papiere schossen im vorbörslichen Handel an der Wall Street um elf Prozent auf 20,58 Dollar nach oben. Auch an der Börse in Tel Aviv waren die Papiere der Ratiopharm-Mutter stark gefragt. Buffetts Einstieg unterstreiche die Annahme, dass sich Teva auf einem guten Weg zu einem erfolgreichen Turnaround befinde, erklärten die Analysten der US-Bank Citigroup. Buffett kaufe sich über seine Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway nur bei solchen Unternehmen ein, die ein qualitativ gutes Geschäft und ein starkes Managementteam hätten.

Berkshire ist mit 358 Millionen Dollar bei Teva eingestiegen. Der israelische Arzneimittelhersteller leidet vor allem in den USA unter verschärftem Preisdruck bei Nachahmer-Medikamenten. Im vergangenen Geschäftsjahr fiel deshalb ein operativer Verlust von 17,5 Milliarden Dollar an nach einem Plus von 2,2 Milliarden vor Jahresfrist. Der neue Teva-Chef Kare Schultz hatte dem hoch verschuldeten Unternehmen Ende 2017 eine Sparkur verordnet. Im vergangenen Jahr verloren die Teva-Aktien rund die Hälfte ihres Wertes. (Reporter: Steven Scheer, bearbeitet von Patricia Uhlig, redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below