Reuters logo
MÄRKTE-US-Steuerspekulationen belasten Tokioter Börse
31. Oktober 2017 / 05:11 / vor 20 Tagen

MÄRKTE-US-Steuerspekulationen belasten Tokioter Börse

Tokio, 31. Okt (Reuters) - Die Anleger an der Tokioter Börse sind am Dienstag in Deckung geblieben. Auf der Stimmung lastete ein Medienbericht, wonach im US-Kongress über eine etwas langsamere Senkung der Unternehmenssteuern nachgedacht wird, als von Präsident Donald Trump geplant, wie Händler erläuterten. Dies drückte bereits die Kurse an der Wall Street. Zudem hielten sich die Investoren vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank am Mittwoch zurück.

Der Leitindex Nikkei trat bis zum frühen Nachmittag bei 22.015 Punkten auf der Stelle. Der breiter gefasste Topix-Index verlor 0,2 Prozent auf 1768 Punkte. Zu den Verlieren gehörte der Telekomkonzern Softbank. Insidern zufolge stecken die Gespräche für eine Fusion der US-Mobilfunktochter Sprint mit der Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US in einer Sackgasse. Dem japanischen Wirtschaftszeitung “Nikkei” zufolge sind sie sogar geplatzt.

Der Euro gab am Devisenmarkt in Fernost leicht nach auf 1,1625 Dollar. (Reporter: Lisa Twaronite; bearbeitet von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030-2888 5168 oder 069-7565 1236.)

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below