August 7, 2019 / 3:26 AM / 2 months ago

MÄRKTE -Handelsstreit lastet weiter auf Fernost-Börsen

Tokio, 07. Aug (Reuters) - Die Furcht vor einer weiteren Eskalation im Handelsstreit zwischen die USA und China hat die asiatischen Aktienmärkte auch am Mittwoch fest im Griff gehalten. Äußerungen der US-Regierung, wonach sie den Gesprächsfaden nicht abreißen lassen und an der nächsten Verhandlungsrunde im September festhalten wolle, konnten den Kursen nur wenig halt geben. An der Tokioter Börse gab der Nikkei-Index bis zum Mittag 0,8 Prozent auf 20.417 Punkte nach. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 0,7 Prozent. Auch die chinesischen Börse in Shanghai lag im Minus.

Die Anleger verunsicherte auch, dass die chinesische Währung erneut etwas nachgab. Am Montag war der Yuan auf den tiefsten Stand seit mehr als elf Jahren gefallen, und die USA warfen daraufhin China eine Manipulation der Währung zugunsten unlauterer Handelsvorteile vor. Dies schürte Sorgen, dass es nun auch zu einem Währungskrieg der beiden weltgrößten Volkswirtschaften kommen könnte. Der Euro notierte im Devisenhandel in Fernost wenig verändert bei 1,1210 Dollar. Zur japanischen Währung gab der Dollar 0,4 Prozent nach auf 105,98 Yen nach, was auch die Aktien exportorientierter Unternehmen an der Tokioter Börse unter Druck brachte. (Reporter: Shinichi Saoshiro und Stanley White; bearbeitet von Christian Götz; bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1231 oder 030-2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below