February 14, 2020 / 4:01 AM / 15 days ago

MÄRKTE -Virus-Sorgen machen Tokioter Börse zu schaffen

Tokio, 14. Feb (Reuters) - Anhaltende Virus-Sorgen haben der Tokioter Börse am Freitag zu schaffen gemacht. Der Nikkei der 225 führenden Werte gab bis zum späten Vormittag um 0,5 Prozent auf 23.704 Punkte nach. Der breiter gefasste Topix verlor 0,6 Prozent auf 1702 Zähler. Vor allem exportorientierte Werte kamen unter Druck. Bei den Einzelwerten brachen die Aktien von Nissan mehr als neun Prozent ein. Der zweitgrößte japanische Autobauer fuhr nach einem Absatzeinbruch im dritten Geschäftsquartal erstmals seit fast zehn Jahren in die roten Zahlen und strich seine Gewinnerwartungen auf die Hälfte zusammen.

Der Euro gab im fernöstlichen Handel zum Dollar nach. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,0827 Dollar. Das ist der niedrigste Stand seit April 2017. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9800 Franken je Dollar und bei etwa 1,0616 Franken je Euro. (Büro Tokio, geschrieben von Birgit Mittwollen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1231 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below