August 27, 2018 / 8:08 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Anleger in Türkei nach Handelspause verunsichert - Lira gibt nach

Istanbul, 27. Aug (Reuters) - Nach einer einwöchigen Handelspause sind Anleger in der Türkei am Montag an die Börsen zurückgekehrt und haben vor allem die Währung des Landes aus ihren Depots geworfen. Sie verlor im Vergleich zum Dollar deutlich an Wert. Ein Dollar verteuerte sich zeitweise auf fast 6,20 Lira. Auch am Aktienmarkt in Istanbul überwog die Vorsicht. Der Leitindex verlor 0,2 Prozent, besonders Banken standen auf den Verkaufslisten. Der Index für die Branche schwächte sich um rund ein halbes Prozent ab. Die Börse in der Türkei war in der vergangenen Woche feiertagsbedingt geschlossen.

Seit Anfang des Jahres verlor die türkische Währung rund 40 Prozent an Wert. Einer der Gründe für den Lira-Verfall ist ein Streit zwischen den Regierungen in Ankara und Washington, der wegen der Inhaftierung eines US-Pastors in der Türkei vor ein paar Wochen eskaliert war. (Reporter: Daren Butler, bearbeitet von Patricia Uhlig, redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below