October 8, 2019 / 7:54 AM / 9 days ago

MÄRKTE-Drohende Militäraktion in Syrien drückt türkische Börse

Istanbul/Frankfurt, 08. Okt (Reuters) - Aus Furcht vor den Folgen eines möglichen Militär-Einsatzes im benachbarten Syrien ziehen sich Anleger aus türkischen Wertpapieren zurück. Der Leitindex der Istanbuler Börse fiel am Dienstag um ein knappes Prozent. Auch die Währung des Landes geriet unter erneuten Verkaufsdruck. Im Gegenzug verteuerten sich Dollar und Euro um jeweils ein knappes Prozent auf 5,7835 und 6,3425 Lira.

Die türkische Regierung hat nach eigenen Angaben die Vorbereitungen für einen Einmarsch ins Nachbarland Syrien abgeschlossen. Sie will im Nordenosten des Landes eine Sicherheitszone einrichten und gegen die Kurden-Miliz YPG vorgehen, die von ihr als Terror-Organisation eingestuft wird.

US-Präsident Donald Trump drohte der Türkei mit der “totalen Zerstörung der Wirtschaft”, sollten sich die Truppen des Nato-Partners in Syrien unangemessen verhalten. Die USA hatten das von der YPG angeführte Rebellenbündnis Syrische Demokratische Streitkräfte (SDF) im Kampf gegen die IS-Miliz in Syrien unterstützt. (Reporter: Ceyda Caglayan, Hakan Ersen redigiert von Sabine Ehrhardt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below