October 9, 2019 / 2:31 PM / 5 days ago

MÄRKTE-Einmarsch in Syrien setzt türkischer Börse zu

Frankfurt, 09. Okt (Reuters) - Zum Auftakt des türkischen Einmarsches in Syrien werfen Anleger Aktien aus dem südeuropäischen Land aus ihren Depots. Der Leitindex der Istanbuler Börse fiel am Mittwoch um 1,5 Prozent. Die Finanzwerte verloren im Schnitt sogar 2,4 Prozent. Die türkische Währung geriet ebenfalls unter Druck. Im Gegenzug verteuerten sich Dollar und Euro um jeweils rund ein halbes Prozent auf 5,8556 und 6,4295 Lira. Der Verkauf türkischer Dollar-Anleihen trieb die Renditen der bis 2043 und 2045 laufenden Papiere auf 6,726 und 7,231 Prozent.

Die türkischen Sicherheitskräfte gehen nach eigenen Angaben mit Luftangriffen und Artillerie gegen Stellungen und Munitionslager der syrischen Kurdenmiliz YPG vor. Diese wird von der Regierung in Ankara als Terror-Organisation betrachtet. Die Türkei fürchtet ein Erstarken der Kurden jenseits ihrer Südgrenze und damit auch der nach Autonomie strebenden Kurden auf ihrem eigenen Territorium. Sie will in dem Gebiet eine “Sicherheitszone” errichten und dort bis zu zwei Millionen syrische Flüchtlinge ansiedeln. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Kathrin Jones. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below