Reuters logo
MÄRKTE-Anleger nervös - Russland-Affäre rückt näher an Trump heran
December 1, 2017 / 4:47 PM / 14 days ago

MÄRKTE-Anleger nervös - Russland-Affäre rückt näher an Trump heran

Frankfurt, 01. Dez (Reuters) - Möglicher neuer Ärger für den US-Präsidenten Donald Trump in der Russland-Affäre hat Anleger am Freitag aufgeschreckt. Der US-Standardwerteindex Dow Jones drehte ins Minus und verlor binnen Minuten 0,8 Prozent. In seinem Sog baute der Dax seine Verluste aus und gab 0,9 Prozent nach.

Der Dollar-Index, der den Kurs zu wichtigen Währungen widerspiegelt, geriet ebenfalls unter Druck und büßte 0,3 Prozent ein. Im Gegenzug verteuerte sich der Euro auf 1,1923 Dollar. Gold legte ein Prozent auf 1286,91 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) zu.

Trumps früherer Sicherheitsberater Michael Flynn wird einem Bericht des TV-Senders ABC zufolge bei der erwarteten Befragung durch den Sonderermittler Robert Mueller aussagen, dass Trump ihn angewiesen habe, Kontakt zu Russland aufzunehmen. “Stimmt der Bericht, wird es ungemütlich für Trump”, sagte ein Börsianer. Dies könne sogar die geplante Senatsabstimmung über die Steuerreform beeinflussen.

Mueller geht dem Verdacht nach, dass Russland die Wahl von Trump zum US-Präsidenten beeinflusst und geheime Absprachen mit Mitarbeitern aus dessen Wahlkampfteam getroffen haben könnte. Trump und die Regierung in Moskau bestreiten dies. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Krämer; bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below