December 9, 2019 / 9:24 AM / 2 months ago

MÄRKTE-Tullow Oil mit größtem Kurssturz seit 2004

Frankfurt, 09. Dez (Reuters) - Die Aussicht auf fallende Fördermengen und eine gestrichene Dividende brocken Tullow Oil den größten Kursturz seit fast 16 Jahren ein. Die Aktien des Ölkonzerns stürzten in London am Montag um gut 53 Prozent ab und waren mit 66,16 Pence so billig wie zuletzt Ende 2003. Dabei wechselten innerhalb der ersten Handelsstunde bereits gut drei Mal doppelt so viele Tullow-Papiere den Besitzer wie an einem gesamten Durchschnittstag.

Wegen technischer Probleme beim wichtigen Jubilee-Ölfeld in Ghana und Verzögerungen bei der Erschließung einer weiteren Lagerstätte rechnet das Unternehmen für 2020 nur mit einer Rohöl-Produktion von 70.000 bis 80.000 Barrel pro Tag. Im laufenden Jahr werde die Fördermenge voraussichtlich bei 87.000 Barrel liegen. Zu Finanzierung von Investitionen werde daher die Dividende gestrichen. Vor diesem Hintergrund trat Firmenchef Paul McDade zurück. Das Unternehmen stellte sich zudem selbst zum Verkauf, sofern Interessenten ein angemessenes Angebot vorlegten. (Reporter: Hakan Ersen redigiert von Sabine Wollrab. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below