October 22, 2019 / 12:51 PM / in a month

MÄRKTE-Rückzug von Spitzenmanager verunsichert UPS-Anleger

Frankfurt, 22. Okt (Reuters) - Der Abschied eines Spitzenmanagers kommt bei den Aktionären des US-Logistikkonzerns UPS nicht gut an. Die Papiere gaben am Dienstag im vorbörslichen Handel vier Prozent nach. Jim Barber, bei dem Post-Rivalen zuständig für das operative Geschäft, kündigte an, sich Ende des Jahres aus dem Unternehmen zurückzuziehen. “Ich habe angenommen, wie viele Investoren auch, dass er der nächste Firmenchef wird, und das kommt für uns jetzt als Überraschung”, sagte Kevin Sterling, Analyst bei der Investmentbank Seaport Global. “Unglücklicherweise mag der Markt keine Überraschungen.”

Die Firmenzahlen rückten dagegen in den Hintergrund. Im abgelaufenen Quartal stieg der Gewinn dank des stark wachsenden Onlinehandels um 16 Prozent auf 1,75 Milliarden Dollar. Der Umsatz kletterte um fünf Prozent auf 18,32 Milliarden Dollar. (Reporterin: Christina Amann, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below