January 4, 2018 / 4:02 PM / 9 months ago

MÄRKTE-Anleger mit US-Einzelhändlern unzufrieden - Macy's & Co unter Druck

New York/Frankfurt, 04. Jan (Reuters) - Trotz höherer Umsätze im wichtigen Weihnachtsgeschäft haben die Anleger am Donnerstag in New York Aktien einiger Kaufhausketten aus ihren Depots geworfen. Macy’s verloren 7,4 Prozent auf 23,45 Dollar, J.C. Penny büßten 8,7 Prozent auf 3,38 Dollar ein. Die Aktien der Muttergesellschaft der Wäschemarke “Victoria’s Secret” L Brands sackten um 15,5 Prozent auf 49,16 Dollar ab. Letztere verprellte die Anleger mit seinem Quartalsausblick. So erwartet L Brands für das letzte Vierteljahr 2017 nur noch einen Gewinn je Aktie von 2,00 Dollar. Analysten waren von 2,05 Dollar ausgegangen.

Macy’s wies für November und Dezember auf vergleichbarer Basis ein Umsatzplus von einem Prozent aus. Zudem rechnet die in Deutschland wohl bekannteste US-Kaufhauskette für das gesamte Jahr mit einem etwas geringeren Umsatzschwund von maximal 2,7 Prozent. Im November war Macy’s noch von maximal 3,3 Prozent ausgegangen. Macy’s plant dennoch die Schließung weiterer Standorte und den Abbau von Stellen. Einige Anleger fürchten laut Händlern, dass Macy’s im Januar angesichts der schlechten Witterung in weiten Teilen der USA kaum bessere Geschäfte machen wird als über Weihnachten.

Die Kaufhauskette J.C.Penny steigerte im Weihnachtsgeschäft im November und Dezember zwar ihren Umsatz um über drei Prozent. Doch hatten laut Börsianern in New York die meisten Anleger damit schon gerechnet. Die Aktien waren in den vergangenen beiden Handelstagen schon um über 17 Prozent gestiegen und hatten am Donnerstag vorbörslich nochmals zugelegt. Einige Investoren hätten nun wohl Kasse gemacht.

In den letzten zwölf Monaten haben die meisten Anleger ihre Finger von den Aktien von Macy’s, Penny und L Brands gelassen: Penny sind um über 50 Prozent, Macy’s um über 25 Prozent und L Brands um über zwölf Prozent gefallen. Die Händler mit Ladengeschäften leiden darunter, dass es immer weniger Laufkundschaft und immer mehr Online-Käufe gibt. Hier dominiert unter anderem Amazon.

Reporter: Andrea Lentz unter Mitarbeit von Shreyashi Sanyal und Siddharth Cavale in Bangalore, redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below