for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht Deutschland

MÄRKTE-Renditerückgang setzt US-Finanzwerte unter Druck

Frankfurt, 04. Nov (Reuters) - US-Finanzwerte sind am Mittwoch im Zuge des Wahlkrimis um das Weiße Haus unter die Räder gekommen. Aktien von JPMorgan, Bank of America, Wells Fargo und Citigroup gaben an der Wall Street bis zu vier Prozent nach.

Börsianer erklärten die Kursverluste mit den fallenden Anleiherenditen. Die Ungewissheit über den Ausgang der Wahlen trieb die Anleger in Staatsanleihen, was die Verzinsung drückte. Das belastet wiederum die Erträge von Geldhäusern im Geschäft mit festverzinslichen Wertpapieren.

Anleger fürchten eine juristische Hängepartie nach der US-Präsidentenwahl. Bis Mittwochnachmittag (MEZ) standen die Ergebnisse in entscheidenden Staaten weiter aus, Millionen Stimmen mussten noch ausgezählt werden. Dessen ungeachtet erklärte sich der amtierende Präsident Donald Trump zum Wahlsieger. Sollte Trump gewinnen, dürfte das die Stimmung im Finanzsektor Strategen zufolge aufhellen. Schließlich dürfte der Republikaner die Branche sehr wahrscheinlich in Sachen Regulierung nicht an eine kürzere Leine nehmen - anders als eine demokratische Regierung unter Joe Biden. (Reporter: Noor Zainab Hussain, geschrieben von Anika Ross, redigiert von Sabine Wollrab. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up