April 24, 2018 / 10:34 AM / 3 months ago

MÄRKTE-Korruptionsverdacht gegen Großaktionär belastet Vivendi

Frankfurt, 24. Apr (Reuters) - Die Korruptionsaffäre um eine Firma des Vivendi-Großaktionärs Vincent Bollore setzt dem Medienkonzern zu. Die Aktien verloren in Paris nach anfänglichen Gewinnen bis zu 1,3 Prozent. Die Titel der Groupe Bollore, der Holding des französischen Milliardärs, brachen zeitweise sogar um bis zu 7,7 Prozent ein.

Vincent Bollore wurde von der Polizei zu Geschäftspraktiken in Afrika befragt, wie sein Anwalt sagte und damit einen Bericht der Zeitung “Le Monde” bestätigte. Die Holding wies den Vorwurf eines Fehlverhaltens zurück. Untersucht wird die Abrechnung von Telekommunikationsdienstleistungen in Togo und Guinea in den Jahren 2009 und 2010. (Reporter: Gwenaelle Barzic, Mathieu Rosemain und Sudip Kar-Gupta, geschrieben von Hakan Ersen, redigiert von Christian Krämer. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below