March 13, 2018 / 9:23 AM / 4 months ago

MÄRKTE-Wacker Chemie enttäuscht mit Prognosen - Aktie fällt

Frankfurt, 13. Mrz (Reuters) - Wacker Chemie hat Anleger am Dienstag mit seiner Prognose enttäuscht. Die Titel rutschten um bis zu 4,6 Prozent auf 133,60 Euro ab und waren damit größter Verlierer im Nebenwerteindex MDax. Der Spezialchemiekonzern will den Umsatz im laufenden Jahr im niedrigen einstelligen Prozentbereich steigern, das Betriebsergebnis (Ebitda) soll etwas stärker zulegen. “Der Ausblick für 2018 ist ein bisschen unterhalb der Erwartungen”, sagte ein Händler. Von Reuters befragte Experten gingen davon aus, dass Wacker ein Ergebnisplus von zwölf Prozent in Aussicht stellt.

Gut an kam bei Anlegern dagegen die Sonderdividende von 2,00 Euro je Aktie zusätzlich zur Basisdividende von 2,50 Euro. Dies sei eine positive Überraschung und auch der Platzierung von Siltronic geschuldet, sagte Analyst Peter Spengler von der DZ Bank. Wacker hatte im März 2017 die Mehrheit an Siltronic abgegeben und damit 352 Millionen Euro erlöst.

Wacker Chemie ist der weltweit größte Hersteller von Polysilizium, das in der Photovoltaik- und Chipbranche zum Einsatz kommt. Im vergangenen Jahr hatte es in einem US-Werk für Polysilizium eine Explosion gegeben, wodurch die Produktion mehrere Monate lang behindert wurde. (Reporterin: Patricia Uhlig, redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below