September 5, 2018 / 1:58 PM / 2 months ago

MÄRKTE-Wall Street kommt zum Handelsstart kaum vom Fleck

New York, 05. Sep (Reuters) - Vor einer drohenden neuen Runde im chinesisch-amerikanischen Handelsstreit haben sich die Anleger am Mittwoch von der Wall Street ferngehalten. Der Dow Jones und der S&P 500 traten auf der Stelle, während der Nasdaq-Composite 0,4 Prozent abrutschte. Auch Sorgen um die Beziehungen der USA zum Nachbarn Kanada, mit dem US-Präsident Donald Trump eine Neuauflage des Nafta-Freihandelsabkommen aushandeln will, drückten auf die Stimmung. Kanadas Ministerpräsident Justin Trudeau zeigte sich im Vorfeld in zentralen Punkten unnachgiebig.

Händler fürchten zudem, dass Trump noch in dieser Woche eine neue Runde im Zollstreit mit China einläuten könnte. Im Raum stehen neue Abgaben auf chinesische Importe im Volumen von 200 Milliarden Dollar.

Unter den Einzelwerten standen Facebook erneut unter Druck. Die Aktien des Online-Netzwerks fielen um 0,7 Prozent. Auch Twitter verloren zwei Prozent. Manager beider Unternehmen sollten am Mittwoch vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats zu möglichen Versäumnissen während des Wahlkampfes 2016 gehört werden. Ihnen wird vorgeworfen, zu langsam auf russische Wahlbeeinflussung reagiert zu haben. (Reporter: Büros in Bangalore und New York, bearbeitet von Andrea Lentz; redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below