September 6, 2018 / 1:55 PM / 12 days ago

MÄRKTE-Wall Street eröffnet kaum verändert - Handelsstreit bremst

New York, 06. Sep (Reuters) - Die Unsicherheit über die künftigen amerikanisch-chinesischen Handelsbeziehungen hat auch am Donnerstag die Anleger an der Wall Street in Schach gehalten. Der Dow Jones lag bei 26.000 Zählern knapp im Plus. Der S&P 500 und der Nasdaq-Composite notierten dagegen etwas leichter. Börsianer rechnen damit, dass US-Präsident Donald Trump Zölle auf chinesische Importe im Volumen von 200 Milliarden Dollar verhängen wird. Gegenmaßnahmen der Regierung in Peking gelten ebenfalls als sicher. Doch einige Anleger hofften auch auf eine Lösung in letzter Minute. Trump deutete am Mittwoch an, die Gespräche mit China dauerten an.

Auch die Verhandlungen über eine Neuauflage des Nafta-Freihandelsabkommens zwischen Kanada und den USA bleiben im Fokus. Zudem schauten die Anleger auf die Entwicklung am US-Arbeitsmarkt. Die vom privaten Dienstleister ADP veröffentlichten Daten zeigten einen Stellenzuwachs im August von 163.000. Analysten hatten im Schnitt mit einem Plus von 190.000 Stellen gerechnet.

Unter den Einzelwerten ragten mit einem Plus von rund sieben Prozent die Aktien von Navistar hervor. Der Lkw-Bauer, an dem VW beteiligt ist, hatte seine Umsatzprognose angehoben. (Reporter: Büros in Bangalore und New York, bearbeitet von Andrea Lentz; redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below