September 10, 2018 / 1:59 PM / in 14 days

MÄRKTE-Mögliche neue US-Steuererleichterungen treiben Wall Street

Frankfurt, 10. Sep (Reuters) - In der Hoffnung auf einen weiteren Gewinnschub für US-Unternehmen haben Anleger Aktien an der Wall Street gekauft. Drohende zusätzliche Strafzölle auf chinesische Importe bremsten die Erholung allerdings. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 stiegen am Montag um bis zu 0,4 Prozent.

Rund zwei Monate vor den US-Zwischenwahlen wollen die Republikaner im Repräsentantenhaus ihre “Steuerreform 2.0” vorstellen. Investoren rechneten damit, dass der Kongress die darin enthaltenen zusätzlichen Steuererleichterungen noch vor dem Monatsende durchwinken werde, sagte Scott Brown, Chefvolkswirt beim Vermögensberater Raymond James.

Am Wochenende hatte US-Präsident Donald Trump weitere Zölle auf chinesische Importe im Volumen von 267 Milliarden Dollar angedroht - zusätzlich zu den bereits angekündigten Abgaben auf Produkte im Volumen von 200 Milliarden Dollar.

Bei den Einzelwerten sorgte Fred’s für Aufsehen. Die Papiere der Apothekenkette stiegen um mehr als 60 Prozent. Das Unternehmen verkauft seine Kundenakten von 185 Filialen sowie deren Inventar für 165 Millionen Dollar an den Konkurrenten Walgreens. Dessen Titel legten ein Prozent zu. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Krämer. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below