September 5, 2019 / 1:59 PM / 17 days ago

MÄRKTE-Hoffnung im Handelsstreit treibt US-Börsen an

Frankfurt, 05. Sep (Reuters) - Anleger an der Wall Street haben am Donnerstag auf eine Entspannung im Zollstreit gesetzt und bei Aktien zugegriffen.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte und der Index der Technologiebörse Nasdaq stiegen im frühen Handel jeweils um 1,2 Prozent auf 26.670 beziehungsweise 8073 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 kletterte um ein Prozent auf 2966 Zähler.

Anlegern gefiel vor allem die Aussicht auf hochrangige Handelsgespräche zwischen den USA und China. Dies wecke Hoffnungen, dass eine Art Abkommen in Arbeit sein könnte, etwa zur vorübergehenden Aussetzung der Zölle, sagte Peter Cardillo, Chefmarktökonom beim Vermögensverwalter Spartan Capital Securities in New York. Nach Angaben des Handelsministeriums in Peking haben sich die beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt auf weitere Handelsgespräche Anfang Oktober in Washington verständigt.

Die von China-Geschäften abhängigen Chipwerte konnten zulegen, Intel und AMD gewannen jeweils 2,8 Prozent. Aktien von besonders konjunkturabhängigen Firmen wie Boeing und Caterpillar kletterten um bis zu 2,1 Prozent. (Reporter: Uday Sampath, geschrieben von Anika Ross, redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below