October 10, 2019 / 1:53 PM / 4 days ago

MÄRKTE-Wall Street stagniert - Handelsgespräche im Blick

Frankfurt, 10. Okt (Reuters) - Zum Auftakt der US-Handelsgespräche mit China halten sich Anleger mit Engagements an den New Yorker Börsen zurück. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 kamen zur Eröffnung am Donnerstag kaum vom Fleck.

“Der Markt möchte mehr als alles andere greifbare Ergebnisse dieser Verhandlungen”, sagte Andre Bakhos, Geschäftsführer des Vermögensberaters New Vines. Die Gespräche seien der Dreh- und Angelpunkt für die weitere Entwicklung der Kurse. Zuletzt hatten widersprüchliche Signale zu den Erfolgsaussichten der Verhandlungen Börsianer nervös gemacht.

Trotz eines überraschend starken Quartalsgewinns verloren die Aktien von Delta Air Lines 4,4 Prozent. Das Ergebnisziel für das laufende Vierteljahr blieb mit 1,20 bis 1,50 Dollar je Aktie hinter der Markterwartung von 1,51 Dollar zurück. Die Fluggesellschaft müsse ihre Kosten in den Griff bekommen, schrieb Analystin Helane Becker vom Vermögensverwalter Cowen.

Die Aktien von Bed, Bath & Beyond stiegen dagegen um gut 21 Prozent. Der Haushaltsartikel-Händler verpflichtete Mark Tritton als neuen Chef. Die Analystin Cristina Fernandez vom Brokerhaus Telsey traut dem derzeitigen Manager des Einzelhändlers Target zu, wie bei seinen bisherigen Arbeitgebern das Geschäft mit aufgefrischten Sortimenten und runderneuerten Filialen anzukurbeln. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Christian Götz. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below