February 27, 2018 / 2:39 PM / in 7 months

MÄRKTE-Wall Street wegen Powell-Anhörung im Stand-By-Modus

New York, 27. Feb (Reuters) - Die Wall Street ist am Dienstag kaum verändert in den Handel gestartet. Mit Blick auf die kurz nach der Eröffnung beginnende Anhörung des neuen Fed-Chefs Jerome Powell hielten sich allerdings viele Anleger zurück. Dem vorab veröffentlichten Redetext zufolge, hält die Fed am derzeitigen Tempo der Zinserhöhungen fest - sie hat bereits drei für das laufende Jahr signalisiert. Aktuell liegt der US-Leitzins in einer Spanne von 1,25 bis 1,50 Prozent. Die Anhörung beginnt um 16.00 Uhr (MEZ). Befürchtungen über eine Überhitzung der US-Wirtschaft wurden durch den überraschend deutlichen Rückgang der US-Industrieaufträge etwas entkräftet.

Alle drei großen Indizes pendelten um ihre Montagsschlusskurse: Der Dow Jones notierte bei 25.707 Punkte, der S&P500 lag bei 2780 Zähler und der Nasdaq-Composite bei 7420 Punkte.

Unter den Einzelwerten standen im frühen Handel Macy’s im Rampenlicht: Die größte US-Kaufhauskette überraschte die Anleger mit besseren Geschäfte als gedacht. Die Aktien sprangen um zehn Prozent in die Höhe.

Lange Gesichter dagegen bei Fitbit: Der Anbieter von Fitness-Armbändern enttäuschte mit den Quartalszahlen und dem Ausblick. Die Titel brachen um 14 Prozent ein. (Reporter: Sruthi Shankar in Bangalore und Andrea Lentz in Frankfurt; redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below