March 1, 2018 / 2:57 PM / 3 months ago

MÄRKTE-Wall Street bröckelt erneut ab - Fed-Chef Powell im Blick

Frankfurt, 01. Mrz (Reuters) - Spekulationen auf raschere Zinserhöhungen der US-Notenbank (Fed) setzen der Wall Street weiter zu. Die Aktienindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 verloren zur Eröffnung am Donnerstag bis zu 0,6 Prozent.

Der bevorstehende zweite Teil der Anhörung des neuen Fed-Chefs Jerome Powell vor dem Kongress sorge für Unruhe, sagte Andre Bakhos, Geschäftsführer des Vermögensverwalters Janlyn. Am Dienstag hatten Investoren Powells Aussagen als Signal gewertet, dass die Fed die Zinsen 2018 vier Mal anheben wird. Bislang waren lediglich drei Schritte erwartet worden.

Bei den Unternehmen stand Salesforce im Rampenlicht. Der SAP-Rivale kehrte dank eines florierenden Cloud-Geschäfts im abgelaufenen Quartal in die schwarzen Zahlen zurück und übertraf die Markterwartungen. Die Analysten des Vermögensverwalters Cowen & Co. lobten zudem dem Anstieg der Auftragseingänge. Die Aktien des Anbieters von Software zum Kundenmanagement stiegen daraufhin um 5,1 Prozent auf ein Rekordhoch von 122,20 Dollar. (Reporter: Hakan Ersen redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below