June 19, 2018 / 1:37 PM / 3 months ago

MÄRKTE-Handelsstreit schickt Wall Street erneut auf Talfahrt

Frankfurt/New York, 19. Jun (Reuters) - Die Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und China vertreibt Anleger von der Wall Street. Zur Eröffnung am Dienstag gab der Standardwerteindex Dow Jones 1,3 Prozent auf 24.648 Punkte nach und steuerte auf den sechsten Verlusttag in Folge zu. Das ist die längste Minusserie seit mehr als einem Jahr.

US-Präsident Donald Trump droht China mit zusätzlichen Strafzöllen im Volumen von 200 Milliarden Dollar. Die Regierung in Peking betonte, sie wolle keinen Handelskrieg, habe aber auch keine Angst davor.

Er rechne zwar nicht mit einem ausgewachsenen Handelskrieg, sagte Michael Olivia, Finanzberater beim Vermögensverwalter Westpac Wealth Partners. Aber Trump habe gezeigt, dass er nicht zögern würde, den Verhandlungstisch zu verlassen. Verhandlungstaktisch sei dies zwar vorteilhaft, für die Finanzmärkte bedeute es aber erhöhte Unsicherheit.

Vor diesem Hintergrund gehörten die in den USA notierten Aktien chinesischer Firmen zu den größten Verlierern. Die Aktien des Amazon-Konkurrenten Alibaba, des Google-Rivalen Baidu und des Einzelhändlers JD.com rutschten um bis zu 4,2 Prozent ab. Die US-Chiphersteller Intel und AMD, die stark vom China-Geschäft abhängen, büßten 2,2 beziehungsweise ein Prozent ein. (Reporter: Hakan Ersen redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below