January 22, 2019 / 2:53 PM / a month ago

MÄRKTE-Konjunktursorgen setzen Wall Street zu

Frankfurt, 22. Jan (Reuters) - Mit Kursverlusten meldet sich die Wall Street aus dem verlängerten Wochenende zurück. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 verloren zur Eröffnung am Dienstag jeweils mehr als ein halbes Prozent.

Für Verkaufsdruck sorgte der am Montag veröffentlichte Weltwirtschaftsausblick des Internationalen Währungsfonds (IWF). Dessen Experten rechnen für 2019 und 2020 nur noch mit einem Wachstum von 3,5 beziehungsweise 3,6 statt bisher jeweils 3,7 Prozent. “Mehr als die Hälfte der Unternehmen im Index S&P 500 machen Geschäfte im Ausland”, sagte Art Hogan, Chef-Anlagestratege des Vermögensverwalters National Securities. “Ein solcher Ausblick wird daher die Bilanzen 2019 beeinflussen.”

Zudem litt die Stimmung unter dem schwächsten chinesischen Wirtschaftswachstums seit 28 Jahren. Vor diesem Hintergrund flogen vor allem Werte mit China-Bezug aus den Depots. Hierzu gehörten Chip-Hersteller wie AMD, der Flugzeug-Hersteller Boeing und der Baumaschinen-Anbieter Caterpillar, deren Aktien jeweils etwas ein Prozent verloren.

Die in den USA notierten Papiere des chinesischen Amazon-Rivalen Alibaba und des Google-Konkurrenten Baidu sackten um bis zu 3,7 Prozent ab. Der börsennotierte iShares-Fonds auf chinesische Standardwerte büßte 1,5 Prozent ein. (Reporter: Hakan Ersen, redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below