June 3, 2019 / 2:15 PM / 14 days ago

MÄRKTE-Handelsstreitigkeiten belasten Wall Street

Bangalore, 03. Jun (Reuters) - Die Handelsstreitigkeiten der USA mit China und Mexiko haben die Anleger an der Wall Street verunsichert. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte am Montag in den ersten Handelsminuten 0,4 Prozent schwächer bei 24.717 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 gab 0,1 Prozent nach auf 2748 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um 0,6 Prozent auf 7406 Punkte. “Die Investoren werden sich Sorgen über den Handel machen, bis es eine Lösung gibt, besonders bei Mexiko”, sagte Rick Meckler, Partner bei der Vermögensverwaltung Cherry Lane Investments.

Bei Anlegern machten sich Rezessionsängste breit. Sie nahmen Kurs auf “sichere Häfen”. Das drückte die Renditen der Staatsanleihen und weckte Erwartungen, dass die US-Notenbank Fed ihre Zinsen senken könnte.

Die Papiere von Boeing verloren 2,2 Prozent. Der Airbus-Rivale muss auf Anordnung der Flugaufsicht FAA bei Maschinen des Typs 737 fehlerhafte Bauteile austauschen. Boeing ist der wichtigste US-Exporteur nach China.

Die Aktien der Google-Mutter Alphabet notierten 6,6 Prozent schwächer. Das US-Justizministerium bereitet Insidern zufolge Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen Kartellvorschriften gegen den Internetkonzern vor. (Reporter: Medha Singh und Amy Caren Daniel, geschrieben von Christina Amann, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below