June 5, 2019 / 1:56 PM / 3 months ago

MÄRKTE-Zinshoffnung schiebt US-Börse an - Jobdaten bremsen

05. Jun (Reuters) - Anhaltende Spekulationen auf eine baldige Zinssenkung der Notenbank Fed geben der Wall Street Auftrieb. Enttäuschende US-Arbeitsmarktdaten bremsten den Anstieg am Mittwoch jedoch. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 gewannen zur Eröffnung jeweils etwa 0,4 Prozent.

Der privaten Arbeitsagentur ADP schafften US-Firmen im Mai nur 27.000 neue Stellen. Analysten hatten mit gut fünf Mal so viel gerechnet. Auftrieb hatten indes Aussagen des US-Notenbankchefs Jerome Powell gegeben, der die Tür für Zinssenkungen offen ließ. Es sei zwar unwahrscheinlich, dass eine Zinssenkung unmittelbar bevorstünde, sagte Scott Brown, Chef-Volkswirt des Vermögensberaters Raymond James. “Bei einer deutlichen Konjunkturabkühlung könnte sich dies allerdings ändern.” Die enttäuschenden ADP-Zahlen, die einen Vorgeschmack auf die offiziellen Daten am Freitag liefern, nährten Spekulationen auf eine Lockerung der Fed-Geldpolitik.

Zu den Favoriten an der Wall Street gehörte Salesforce mit einem Kursplus von 4,6 Prozent. Der SAP-Rivale steigerte dank eines boomenden Cloud-Geschäfts Umsatz und Gewinn. Salesforce sei auf einem guten Weg, seine langfristige Ziele zu erreichen, schrieb Analyst John DiFucci von der Investmentbank Jefferies. (Reporter: Medha Singh und Hakan Ersen, redigiert von Ralf Bode. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565-1236 oder 030-2888-5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below