June 19, 2019 / 1:59 PM / 4 months ago

MÄRKTE-Wall Street startet im Schatten der Fed verhalten

Frankfurt, 19. Jun (Reuters) - In Erwartung des Zinsentscheids der US-Notenbank Fed haben Anleger an der Wall Street sich nicht allzu weit aus dem Fenster gelehnt. Alle drei großen Indizes legten am Mittwoch jeweils 0,1 Prozent zu. Der Dow-Jones-Index stand dabei bei 26.512 Punkten, der S&P 500 bei 2920 und der Index der Technologiebörse Nasdaq bei 7966 Punkten.

Angesichts des immer weitere Kreise ziehenden Zollkonflikts könnte die US-Notenbank Fed Marktteilnehmern zufolge die Weichen in Richtung Zinssenkung stellen. Bislang hatten die Währungshüter für dieses Jahr eine Pause signalisiert. Anleger spekulieren inzwischen aber auf bis zu drei Schritte nach unten. Die unabhängige Notenbank muss laut Experten bei der Umstellung auf eine lockerere Geldpolitik wegen der fordernden Zwischenrufe aus dem Weißen Haus allerdings auch darauf achten, dass dies nicht als Einknicken vor US-Präsident Donald Trump gewertet wird.

Ein Quartalsergebnis über den Markterwartungen gab Adobe Auftrieb. Die Aktien legten drei Prozent zu. Der Software-Konzern hat dank der Nachfrage nach seinen Produkten zur Gestaltung von digitalen Inhalten Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal gesteigert. (Reporter: Anika Ross, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below