August 6, 2019 / 2:00 PM / in 3 months

MÄRKTE-Schnäppchenjäger und Chinas Notenbank stützen US-Börsen

Bangalore/Frankfurt, 06. Aug (Reuters) - Schnäppchenjäger haben den US-Börsen am Dienstag zu Kursgewinnen verholfen. Auch das Einschreiten der chinesischen Notenbank, die den Yuan-Kurs bei ihrem täglichen Fixing etwas höher ansetzte, hob die Stimmung.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte legte in den ersten Handelsminuten 0,6 Prozent zu auf 25.862 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 gewann 0,9 Prozent auf 2871 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq notierte 1,4 Prozent höher bei 7832 Punkten. Für Unsicherheit sorgte die Entscheidung der US-Regierung, China offiziell als Währungsmanipulator zu bezeichnen. “Die Tatsache, dass China seine Währung stabilisiert hat, macht Investoren Hoffnung, dass dieses nicht zu einem größeren Problem eskaliert”, sagte Rick Meckler, Partner beim Vermögensverwalter Cherry Lane Investments.

Zu den Gewinnern gehörten die zuletzt stark gebeutelten Technologiewerte: So legten die Titel von Apple 2,3 Prozent zu, die Aktien der Halbleiterhersteller Intel, Advanced Micro Devices und Nvidia notierten 1,6 bis 2,6 Prozent fester.

Um mehr als sechs Prozent abwärts ging es dagegen für die Aktien des Kochboxen-Lieferdienstes Blue Apron. Das Unternehmen erwirtschaftete im abgelaufenen Quartal ein Drittel weniger Umsatz, die Zahl der Kunden sank ebenfalls kräftig. (Reporter: Medha Singh und Christina Amann redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below