August 7, 2019 / 1:56 PM / 4 months ago

MÄRKTE-Zollstreit lastet weiter auf US-Börsen - Disney unter Druck

Frankfurt, 07. Aug (Reuters) - Aus Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen des Zollstreits zwischen den USA und China fassen Anleger an der Wall Street Aktien erneut nur mit spitzen Fingern an. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 bröckelten zur Eröffnung um bis zu 2,1 Prozent ab.

Etwas Hoffnung schöpften Investoren jedoch aus der Tatsache, dass die chinesische Zentralbank den Referenzkurs des Dollar unterhalb der psychologisch wichtigen Marke von sieben Yuan festsetzte, sagte Anlagestratege Michael Hewson vom Brokerhaus CMC Markets. Diesen Wert darf der Wechselkurs nur in bestimmten Grenzen über- oder unterschreiten. “Offenbar wollen die Chinesen nicht noch mehr Öl ins Feuer gießen, solange sich nicht durch weitere Aktionen der USA dazu gezwungen werden”, fügte Hewson hinzu. Allerdings müsse mit Gegenmaßnahmen der Regierung in Peking zum 1. September gerechnet werden, wenn die verschärften US-Strafzölle auf chinesische Waren in Kraft treten, warnte Etsy Dwek, Chef-Anlagestrategin beim Vermögensverwalter Natixis.

Zu den größten Verlierern an der Wall Street zählten die Aktien von Walt Disney, die sich um 6,5 Prozent verbilligten. Der Gewinn des Unterhaltungskonzerns blieb hinter den Markterwartungen zurück. (Reporter: Hakan Ersen redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below