October 28, 2019 / 2:11 PM / in 24 days

MÄRKTE-Hoffnung in Handelsstreit beflügelt US-Börsen - Rekord bei S&P

Frankfurt, 28. Okt (Reuters) - Die Hoffnung auf einen baldigen Abschluss eines Handelsabkommens zwischen den USA und China hat am Montag die US-Börsen beflügelt. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 0,7 Prozent fester bei 27.155 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 stieg um 0,6 Prozent und markierte ein Rekordhoch bei 3041,81 Punkten. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 0,8 Prozent zu auf 8305 Punkte. “Die Börsianer scheinen überzeugt davon zu sein, dass der erste Teil des Abkommens abgeschlossen werden kann und dass die Verhandlungen dann zum nächsten Teil übergehen”, sagte Edward Moya, Marktanalyst beim Analysehaus Oanda. Der Handelskonflikt belastet die Wirtschaft in den USA und sorgt auch bei der US-Notenbank Fed für Stirnrunzeln. Die Fed entscheidet am Mittwoch über den Leitzins, es wird mit einer Zinssenkung um 0,25 Prozentpunkte gerechnet. “Die Aktien dürften auch davon gestützt werden, dass die Fed diesen dritten Zinsschritt geht und abhängig von den Daten eine Entscheidung darüber trifft, ob weitere Maßnahmen nötig sind”, sagte Moya.

Die Microsoft-Aktien stiegen um drei Prozent auf ein Rekordhoch von 145,35 Dollar. Das Unternehmen hatte am Freitag überraschend den Rivalen Amazon beim zehn Milliarden Dollar schweren Großauftrag des US-Verteidigungsministeriums ausgestochen.

Spotify-Papiere gewannen mehr als elf Prozent. Der weltweit populärste Streamingdienst verzeichnete im dritten Quartal dank kräftig gestiegener Abonnentenzahlen und Kostensenkungen einen Umsatz- und Gewinnsprung und übertraf damit die Markterwartungen zum Teil deutlich. Für das vierte Quartal stellte der Vorstand des schwedischen Konkurrenten von Apple Music zudem weitere Zuwächse in Aussicht.

Das Interesse des französischen Luxusgüter-Herstellers LVMH an Tiffany beflügelte die Aktien des Edel-Juweliers. Sie schnellten knapp 30 Prozent in die Höhe. (Reporterin: Christina Amann, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below