November 14, 2019 / 2:55 PM / 24 days ago

MÄRKTE-Konjunktursorgen dämpfen Kauflaune der US-Anleger

Frankfurt, 14. Nov (Reuters) - Aus Furcht vor einer Abkühlung der Weltwirtschaft fassen Anleger US-Aktien nur mit spitzen Fingern an. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 notierten zur Eröffnung am Donnerstag jeweils knapp im Minus.

Angesichts des anhaltenden Handelsstreits mit den USA wuchs die chinesische Wirtschaft wuchs die chinesische Wirtschaft im Oktober überraschend gering. Eine baldige Entspannung des Konflikts ist einem Zeitungsbericht zufolge nicht in Sicht. Es gebe Streit um den Kauf landwirtschaftlicher Produkte. Die US-Wirtschaft sei zwar vergleichsweise robust, sagte Peter Cardillo, Chef-Volkswirt des Vermögensberaters Spartan. Sie wachse aber nicht allzu schnell.

Zu den größten Verlierern an der Wall Street gehörte Cisco mit einem Kursminus von 5,2 Prozent. Wegen einer schwächelnden Nachfrage sagte der Netzwerkausrüster für das laufende Quartal ein Ergebnis unter Markterwartungen voraus. Sobald die Weltwirtschaft aber wieder anziehe, werde sich das Wachstum bei Cisco aber wieder beschleunigen, schrieb Analyst Paul Silverstein vom Vermögensverwalter Cowen.

Walmart hob dagegen auf Basis eines überraschend starken Quartalsergebnisses seine Gesamtjahresziele an. Die Titel des Einzelhändlers kletterten daraufhin auf ein Rekordhoch von 124,97 Dollar. (Reporter: Hakan Ersen Redigiert von Scot W. Stevenson Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below