November 18, 2019 / 3:02 PM / 18 days ago

MÄRKTE-Wall Street eröffnet schwächer - Zweifel an Handelsdeal belastet

Frankfurt/Bangalore, 18. Nov (Reuters) - Zweifel an einem Handelsabkommen zwischen den USA und China hat den Anlegern in New York zum Wochenauftakt die Kauflaune verdorben. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte gab in den ersten Handelsminuten 0,1 Prozent nach auf 27.979 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 0,2 Prozent auf 3116 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq notierte 0,2 Prozent tiefer bei 8526 Punkten. Die Stimmung in Peking sei “pessimistisch”, dass ein Handelsabkommen mit den USA erzielt werden könne, berichtete der Sender CNBC unter Berufung auf Insider. Grund sei, dass US-Präsident Donald Trump zurückhaltend sei, bereits geltende Zölle zurückzunehmen. Hoffnungen auf eine Lösung des seit 16 Monaten währenden Handelskonflikts hatten zuletzt die US-Börsen auf Rekordstände steigen lassen.

Die Absage an das Milliardengebot des Druckerherstellers Xerox lastete auf den HP-Aktien. Sie gaben 1,5 Prozent nach. Auch die Xerox-Titel notierten 0,7 Prozent niedriger. HP geht nach der Absage an Xerox in die Gegenoffensive und erwägt nach eigenen Angaben, selbst ein Übernahmeangebot für Xerox vorzulegen. (Reporterin: Christina Amann, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 69 7565 1232 oder +49 30 2888 5168.)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below