for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht USA

MÄRKTE-US-Börsen starten auf Rekordständen - Angst vor Virus lässt nach

Frankfurt, 12. Feb (Reuters) - Hoffnungen auf eine rasche Konjunkturerholung nach dem Dämpfer durch die Coronavirus-Epidemie geben der Wall Street erneut Auftrieb. Die Leitindizes Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq stiegen zur Eröffnung am Mittwoch um bis zu 0,8 Prozent. Die beiden Ersteren markierten mit 29.511,60 Punkten beziehungsweise 3377,83 Zählern jeweils neue Bestmarken.

Die Prognosen für die Beeinträchtigung der chinesischen Wirtschaft durch den Ausbruch des Erregers gingen zwar weit auseinander, sagte Randy Frederick, Manager beim Brokerhaus Charles Schwab. “Aber es herrscht Optimismus, dass der Einfluss auf die US-Konjunktur minimal bleiben wird.” Sollte die Zahl der Neuinfektionen weiter fallen, werde sich diese Einschätzung verfestigen.

Zu den Favoriten der Wall Street gehörte Shopify. Die in den USA notierten Aktien des kanadischen Anbieters von Software für Online-Shops stiegen um 19 Prozent auf ein Rekordhoch von 587 Dollar. Die Quartalsergebnisse hätten die Erwartungen übertroffen, sagte Analyst Suthan Sukumar von der Investmentbank Eight Capital. Die Firma werde sicher auch in den kommenden Quartalen die Vorhersagen übertreffen.

Die Titel von Lyft rutschten dagegen um acht Prozent ab, obwohl auch hier die Erlöse die Prognosen übertrafen. Investoren hätten offenbar gehofft, dass der Fahrdienst-Vermittler ähnlich wie Rivale Uber einen vorzeitigen Sprung in die Gewinnzone in Aussicht stellt, konstatierte Analyst Brent Thill von der Investmentbank Jefferies. (Reporter: Hakan Ersen redigiert von Georg Merziger Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 - 7565 1236 oder 030 - 2888 5168.)

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up