for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Marktbericht USA

MÄRKTE-US-Börsen setzen auf Bestand von Handelsdeal

Frankfurt/Bangalore, 25. Aug (Reuters) - Die Hoffnung auf einen Bestand des Handelsabkommens zwischen den USA und China hat am Dienstag die US-Börsianer bei Laune gehalten. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 0,3 Prozent fester bei 28.400 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 stieg um 0,2 Prozent auf 3439 Zähler und markierte damit ein Rekordhoch. Der Index der Technologiebörse Nasdaq lag unverändert bei 11.383 Punkten. Die beiden weltweit führenden Volkswirtschaften hatten ihre Gespräche wieder aufgenommen und sich zuversichtlich gezeigt. “Beide Länder glauben, dass das Abkommen in ihrem Interesse ist”, sagte Christopher Grisanti, Chefstratege beim Vermögensverwalter MAI Capital Management.

Bei den Einzelwerten gehörten die Aktien von Salesforce.com, Amgen und Honeywell mit einem Plus von bis zu 4,1 Prozent zu den Gewinnern. Sie rücken in den Dow-Jones-Index auf, Pfizer, ExxonMobil und Raytheon steigen dagegen ab. Auslöser des Umbaus ist der Aktiensplit bei Apple, wodurch das Gewicht des iPhone-Herstellers sinkt.

Ein vorsichtiger Ausblick macht dem US-Elektronikhändler Best Buy zu schaffen, die Papiere gaben 6,4 Prozent nach. Das Unternehmen warnte davor, dass sich das Umsatzwachstum im dritten Quartal abschwächen könnte. Der US-Konzern hatte während der Corona-Einschränkungen von der sprunghaft gestiegenen Nachfrage nach Computern und anderer elektronischer Ausstattung für die Arbeit von zu Hause aus profitiert.

Reporterin: Medha Singh und Christina Amann, redigiert von Christian Rüttger. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern +49 30 2201 33702

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up